Händering mit Tierköpfen, Bronze

Art.Nr.:642001
Preis
39,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten  |  Lieferzeit: ca.10-14 Tage
Größe (Durchm. mm): 
x

Fingerringe mit der Darstellung ineinander greifender Hände sind seit der Antike bekannt. Im alten Rom stellten die vereinigten rechten Hände („dextrarum iunctio“) ein Symbol für die Eheschließung dar. Auf einigen antiken Sarkophagen wird dieser förmliche Akt dargestellt. Es ist daher anzunehmen, dass römische Ringe mit der Darstellung der ineinander greifenden Hände im Sinne unserer modernen Eheringe getragen wurden. Aus dem Italienischen stammt die moderne Bezeichnung „mani in fede“, was man mit „Hände in Liebe und Treue“ übersetzen kann. „Fede“ bedeutet im Grunde ein Liebesversprechen. Im Mittelalter entwickelt sich der Begriff der „Handtruwe“, der Handtreue. Damit ist ein Gegenstand gemeint, der die Liebe und Zusammengehörigkeit zweier Menschen symbolisiert, z.B. ein Ring oder eine Brosche.
Die Handtruwe kann für eine Beziehung zwischen Verlobten stehen, für Eheleute, aber auch für eine Beziehung zwischen Eltern und Kindern. Im Mittelalter und besonders seit der Renaissance wurden diese Fede-Ringe als Verlobungsringe verwendet, ihre Popularität endet erst im späten 19. Jahrhundert. Ein bekannter Vertreter ist beispielsweise der Claddagh-Ring aus Irland, der sich bereits im 16. Jahrhundert entwickelt.

Unsere Interpretation des Fede-Rings besitzt neben den vollplastisch gearbeiteten, ineinander greifenden Händen zwei Tierköpfe, aus denen jeweils die gegenüber liegenden Hände entspringen. Die Tierköpfe sind in ihrer Form an ein Amulett der Wikingerzeit angelehnt, das auf Island gefunden wurde.

Da die Ringschiene mit einem runden Querschnitt gearbeitet ist, ist keine umfangreiche Inschrift möglich. Die Rückseiten der Tierköpfe bieten jedoch genügend Platz für individuelle Initialen.


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
 
Bewertungen:
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Bewertungen. Schreiben Sie die erste Meinung zu diesem Artikel!
Bewertung schreiben
replik