Fibel Almgren 22, Bronze

Art.Nr.:634001
Preis
45,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten  |  Lieferzeit: 2- 3 Wochen
x

Frührömische Fibel vom Typ Almgren 22 - Die Originale

Der Verbreitungsschwerpunkt dieser frührömischen Fibelform ist das Rheinland, wo das Auftreten mit den Feldzügen in augusteischer Zeit in Zusammenhang zu bringen ist. Fundstücke finden sich auf dem Schlachtfeld von Kalkriese, in augusteischen Lagern wie Haltern oder Oberaden, in vielen gleichzeitigen germanischen Siedlungen und Gräberfeldern, aber in Einzelstücken auch in Britannien, Galizien oder der Schweiz. Die meist massiven Fibeln der Form Almgren 22 gehören zu einem Horizont zwischen den Stufen A und B1 und beginnen in den augusteischen Militärlagern um 11 bis 8 v. Chr. Dort sind sie als Soldatenfibeln in Verwendung, sie kommen als Beigaben aber auch in Frauenbestattungen vor (z.B. Mainz-Weisenau). In Germanien dagegen sind sie als repräsentative Beigaben meist in mehrfacher Zahl in reicheren Frauenbestattungen anzutreffen, kommen gelegentlich aber auch in Männergräbern vor. Die Funde aus Britannien legen nahe, dass Fibeln der Form Almgren 22 mindestens bis in Claudische Zeit in Gebrauch waren. Nach Oscar Almgren sind verwandte Weiterentwicklungen in Belgien bis ins 2. Jahrhundert hinein in Gebrauch.

Frührömische Fibel vom Typ Almgren 22 - Unsere Replik

Die Nachbildung dieser frührömischen Fibel besitzt am Bügel eine Knotenzier und eine stabile, voll funktionsfähige Spiralkonstruktion. Die Größe liegt bei mm, die Lieferung efolgt mit Zertifikat in einem Schmucketui.

Bewertungen:
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Bewertungen. Schreiben Sie die erste Meinung zu diesem Artikel!
Bewertung schreiben
Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:
 
replik