Kleiner Lar als Anhänger, Bronze

Art.Nr.:407001
Preis
18,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten  |  Lieferzeit: 3-5 Tage
x

Die Lares spielten im römischen Kult eine wichtige Rolle. Es waren Schutzgottheiten, die in vielfältiger Form verehrt wurden. Sie hatten Reisewege, Felder, Häuser, Städte und sogar ganze Staaten unter ihrer Obhut. Besonders aber schützten sie das Haus und seine Bewohner, standen sie doch in enger Verbindung mit den verstorbenen Ahnen. Diese sogenannten Lares familiares wurden in kleinen Tempeln (Lararien) verehrt,  entweder wurden sie als kunstvolle Portraits auf die Wände gemalt (Bild 2), oder gar als richtige Statuen aus Metall oder Ton in kleinen  Tempelchen (Aedicula, Bild 3 & 4) aufgestellt. Oft waren die Laren mit anderen Götterfiguren vergesellschaftet, die traditionell einen Bezug zur Familie und dem Hausherrn hatten.
Wenn er mit Opfergaben gnädig gestimmt wurde, begann der Lar zu tanzen und erfüllte die Wünsche und Hoffnungen seiner Schutzbefohlen. Aus diesem Grund hält die kleine Statuette, ein leicht rekonstruierter und stark verkleinerter Abguß eines fast 2000 Jahre alten Originals, eine Opferschale (patera) in der rechten Hand. Über seinem linken Arm liegt ein Füllhorn (Rhyton), das bereit ist, Glück und Segen für Familie und Haus auszuschütten.
Der Lar wurde in Handarbeit aus echter Bronze hergestellt, die Lieferung erfolgt mit Lederbändchen und Zertifikat, Höhe ca. 30mm.


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
 
Bewertungen:
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Bewertungen. Schreiben Sie die erste Meinung zu diesem Artikel!
Bewertung schreiben
Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:
 
replik