Venus / Aphrodite Anh., Bronze

Art.Nr.:630001
Preis
29,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten  |  Lieferzeit: 3-5 Tage
x

Venus- / Aphrodite- Anhänger

Phaleren oder Phalerae sind runde Zierscheiben mit einem plastisch ausgearbeiteten Motiv, die meist als militärische Auszeichnungen, sogenannte Dona Militaria, verliehen wurden. In verkleinerter Form sind die schmuckvollen Scheiben mit ihren aufwendigen figürlichen Verzierungen ein wunderschöner Halsschmuck.

Kleines Amulett mit dem Portrait der Venus (griech. Aphrodite) aus unserer Reihe von miniaturisierten Phalera-Anhängern. Die Darstellung der Venus / Aphrodite mit dem großen Diadem basiert auf einer Statue aus Augusta Raurica (Augst). Mit einem Durchmesser von etwa 25 mm ist das Stück an einem Lederbändchen oder einer Kette ein wunderbarer Glücksbringer. Der Venus Anhänger wird in Handarbeit in einer aufwendigen Technik aus massiver Bronze hergestellt und mit Lederbändchen und Zertifikat in einem schönen Schmucketui geliefert.

 

Venus- oder Aphrodite Anhänger - der geschichtliche Hintergrund

Im Rahmen der Interpretatio Romana wurde die römische Liebesgöttin Venus ab dem 4. Jahrhundert v. Chr. mit der griechischen Aphrodite gleichgesetzt.

Es existieren verschiedene Schöpfungsmythen der antiken Liebesgöttin, die jedoch oft mit dem Meer in Verbindung stehen. Bekannt ist dabei vor allem das Gemälde von Botticelli, auf dem Aphrodite einer Muschel entsteigt, nachdem Sie vom Samen des Titanen Kronos gezeugt worden war.

Die klassischen Sagen des Altertums berichten von den zahlreichen Liebschaften der wunderschönen Göttin, aus der zahlreiche Götter und Halbgötter entsprangen. Bekannt sind vor allem der Liebesgott Eros, bzw. Amor, und der trojanische Held Aeneas, der zum mythischen Gründer des römischen Reiches und zum Stammvater des julisch-claudischen Kaiserhauses werden sollte.Auch das schicksalhafte Urteil des Paris, bei dem der trojanische Held Aphrodite zur schönsten Göttin wählte und als Lohn dafür die Liebe der Helena erhielt, gehört als Vorgeschichte des Trojanischen Krieges zu den großen Mythen des Altertums.

Aphrodite ist dabei nicht nur die Göttin der Schönheit und der platonischen Liebe, sondern als Aphrodite Pandemos auch die Göttin der Sinnlichkeit und der körperlichen Liebe. Anfang des 3. Jahrhunderts v. Chr. wurde der erste Tempel der Venus in Rom gegründet. Als Stammutter des gesamten römischen Volkes wurde sie bald zu einer der wichtigsten Gottheiten im Imperium Romanum.
Ihrer Herkunft als vom Meer geborene entsprechend, sind Delfine der Göttin zugeordnet. Oft sieht man auf antiken Darstellungen kleine Eroten auf Delfinen reitend, die als Boten der Liebesgöttin ihren Dienst versehen.

Bei den Germanen wurde Venus mit der Göttin Freya (oder Frija oder Frigg) gleichgesetzt. Während in Italien der 6. Wochentag noch als "venerdi" an die Liebesgöttin erinnert, haben wir im deutschsprachigen Raum die germanisierte Bezeichnung "Freitag" übernommen.

 

Bewertungen:
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Bewertungen. Schreiben Sie die erste Meinung zu diesem Artikel!
Bewertung schreiben
Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:
 
replik