Ring mit Pentagramm, Bronze

Art.Nr.:308001
Preis
39,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten  |  Lieferzeit: 2-3 Wochen
Größe (Durchm. mm): 
x

Das Pentagramm, auch Drudenfuß genannt, ist ein uraltes Symbol. Es besteht aus fünf verschlungenen Dreiecken, die in einem Zug mit fünf Strichen gezeichnet werden können. Der Ursprung des Symbols wird in Ägypten oder Mesopotamien vermutet, wo bereits entsprechende Motive aus dem 4. Jahrtausend vor Christus belegt sind. 
In Griechenland wurde es von den Anhängern des Pythagoras als perfektes mathematisches Zeichen verehrt und bildete die Grundlage für den goldenen Schnitt. Das Zeichen wurde Hygieia, der Götting der Gesundheit, geweiht und wurde Pentagramm (Fünf-Linien-Zeichen), Pentagon (Fünfeck) oder Pentalpha (das fünffache Alpha) genannt. Als Anfangsbuchstabe des Alphabets stand das Alpha für den Anfang aller Dinge. Auch kann es den Menschen mit Kopf, 2 Händen und 2 Füßen symbolisieren, wie es später Leonardo da Vici in seiner berühmten Proportionsstudie nach Vitruv eindrücklich dargestellt hat.

Während der römischen Kaiserzeit wurde das Pentagramm als Zeichen der Göttin Venus gesehen, aber auch für den nach ihr benannten Planeten.

Auch während der nordeuropäischen Eisenzeit war das Pentagramm scheinbar bereits Gegenstand kultischer Handlungen. In frühmittelalterlichen Abbildungen der keltischen Druiden wurden diese mit dem Pentagramm auf den Schuhen dargestellt. Die Bezeichnung "Drudenfuß" stammt allerdings aus dem Mittelalter, wonach die Druden weibliche Geisterwesen sind, die heilbringende oder verderbende Zauber anwenden können. Auch im Mittelalter wurde den Hexen nachgesagt, dass ihre Füße die Form eines Pentagramms besäßen, gegen die ein Drudenfuß eine abwehrende Wirkung haben sollte.
Darüber hinaus wurde es aber auch von Christen getragen, die darin ein Symbol für die 5 Wunden Christi sahen, und schließlich bedienten sich auch die Freimaurer der Ornamentik. Zahlreiche Fingerringe mit dem Pentagramm belegen die große Beliebtheit und Verbreitung des Symbols.
Als Schutzsymbol gegen böse Mächte wird das Zeichen auch in der Neuzeit verwendet, eine bekannte Stelle ist z.B. das Zitat in Goethes Faust:

Faust:
Das Pentagramma macht dir Pein?
Ei sage mir, du Sohn der Hölle,
Wenn das dich bannt, wie kamst du denn herein?
Wie ward ein solcher Geist betrogen?
Mephistopheles:
Beschaut es recht! es ist nicht gut gezogen:
Der eine Winkel, der nach außen zu,
Ist, wie du siehst, ein wenig offen.

Faust:
Das hat der Zufall gut getroffen!
Und mein Gefangner wärst denn du?
Das ist von ungefähr gelungen!
 

Ringe wie dieser sind in vielen Exemplaren aus der Vergangenheit überliefert. Die Datierungen sind z.T. aber sehr voneinander abweichend. In manchen Quellen werden diese als römisch, in anderen als mittelalterlich bezeichnet. Die Formgebung ist einem römischen Siegelring in der Tat sehr ähnlich. In Handarbeit aus echter Bronze hergestellt, Lieferung mit Zertifikat.


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
 
Bewertungen:
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Bewertungen. Schreiben Sie die erste Meinung zu diesem Artikel!
Bewertung schreiben
Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:
 
replik