Römische Münze, Anhänger Denar Severus Alexander, Silber

Kopie einer römischen Silbermünze (Denar) mit dem Portrait von Kaiser Severus Alexander (Marcus Aurel(l)ius Severus Alexander), der zwischen 222 und 235 n. Chr. regierte.

Artikelnummer
756002
Lieferzeit
2-5 Tage
ab 25,00 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Denar Severus Alexander

Kopie einer römischen Silbermünze (Denar) mit dem Portrait von Kaiser Severus Alexander (Marcus Aurel(l)ius Severus Alexander), der zwischen 222 und 235 n. Chr. regierte.

Auf dem Revers der Münze ist Roma, die personifizierte Schutzgöttin der Stadt Rom, abgebildet. Sie hält eine kleine Siegesgöttin (Victoria) mit Siegerkranz auf ihrer ausgestreckten Hand. Die Münze wurde zum Amtsantritt um 222 / 223 n. Chr. geprägt.

Das Schicksal des Kindkaisers Severus Alexanders ist gleichzeitig traurig und bemerkenswert. Im Alter von nur 12 Jahren wurde er nach der Ermordung seines Vorgängers Elagabal, bei der Severus' Mutter ihre Hände im Spiel hatte, zum Kaiser Roms erhoben. Julia Mamaea führte hinter den Kulissen die Staatsgeschäfte für ihren minderjährigen Sohn, beide waren jedoch beim Heer und der Prätorianergarde nicht beliebt. Aufstände führten bereits kurz nach dem Amtsantritt des Kindkaisers zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen in Rom. 

Trotz seiner schmalen Machtbasis war Severus Alexander gezwungen, einen Feldzug gegen die Perser anzuführen, der nach hohen Verlusten ohne Sieger beendet wurde. Da für den Krieg im Osten zahlreiche Truppen aus dem germanischen Grenzgebiet abgezogen worden waren, nutzen germanische Stammesverbände 233/234 die Gelegenheit zu Plünderungen im Limesgebiet. Besonders die von dort abkommandierten Soldaten trafen diese Nachrichten hart und sorgten für großen Unmut. Severus Alexander zögerte nicht und begab sich mit seinem Heer nach Mogontiacum (Mainz), um die Situation vor Ort zu sichern. Allerdings bevorzugte der Kaiser diplomatische Verhandlungen und Schutzgeldzahlungen an die Germanen, anstatt für die Übergriffe Rache zu nehmen. Bei den Soldaten, deren Entlohnung und Sold sowie Sonderzuwendungen stark eingeschrönkt worden waren, brach schließlich eine Meuterei aus, die zur Ermordung des Kaisers und seiner Mutter führte. Das Heer erhob den Offizier Maximinus Thrax zum Kaiser, womit die Epoche der Soldatenkaiser beginnt.

Der neue Herrscher bricht 235/236 zu einer Strafexpedition nach Germanien auf, die archäologische Fundstelle zur "Schlacht vom Harzhorn" scheint mit diesem Feldzug in Verbindung zu stehen. Allerdings sind die Erfolge nur von kurzer Dauer, das Römische Imperium stürzt in den folgenden Jahren in eine tiefe Krise.

Mehr Informationen
Lieferzeit 2-5 Tage
Gewicht 0.005000
Größe 15 mm
Epoche Römer
Material Silber 925
Art der Replik Münzen und Münzanhänger
Lieferumfang Mit Schmucketui und Lederbändchen
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Römische Münze, Anhänger Denar Severus Alexander, Silber
Ihre Bewertung