Ringfibel Rungholt, Bronze

Art.Nr.:657001
Preis
35,00 EUR
zzgl. Versandkosten  |  Lieferzeit: 2-5 Tage
x

Mittelalterliche Ringfibel / Ringbrosche Rungholt

Ringfibel nach einem Fundstück aus dem Rungholtwatt nahe der Hallig Südfall. Die Inschrift lautet "Ave Maria Gratia". Hergestellt in Zusammenarbeit mit dem NordseeMuseum Husum. Der Durchmesser der Fibel beträgt etwa 30 mm.

 

Rungholt - das Atlantis des Nordens

Rungholt war einst ein belebter und wichtiger Handelplatz an der Nordsee. Die Bewohner waren durch den Handel mit Salz, Wolle, Bernstein und Getreide zu einigem Wohlstand gekommen. Der Sage nach war es die Überheblichkeit der wohlhabenden Rungholter, die ihren Glauben vernachlässigten und als Strafe Gottes vom Meer verschluckt wurden. Rungholt verschwand bei einer Sturmflut vermutlich im Januar 1362 in den Fluten der Nordsee und damit auch von den Landkarten jener Zeit. Die Erinnerung an Rungholt, den verwunschenen Ort in den Tiefen des Meeres, blieben lebendig und inspirierten Dichter und motivierten in der Neuzeit die Forscher, nach dem genauen Ort der versunkenen Stadt zu suchen. Immer wieder entdeckte man im Watt u.a. Keramik, Ziegelsteine, Reste von Brunnen und hölzerne Balken, die neben zahlreichen Kleinfunden zur Lokalisierung der versunkenen Siedlung beitrugen. Heute ist man sich sicher, dass sich Rungholt neben einigen anderen versunkenen Siedlungen zwischen Pellworm und Nordstrand nördlich von der Hallig Südfall befunden hat.
Weitere Informationen zur Forschung und zahlreiche Funde aus Rungholt werden heute im NordseeMuseum in Husum präsentiert.

Bewertungen:
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Bewertungen. Schreiben Sie die erste Meinung zu diesem Artikel!
Bewertung schreiben
Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:
 
replik