Urnes-Fibel, Bronze

Art.Nr.:106101
Preis
44,84 EUR
inkl. 16 % MwSt. zzgl. Versandkosten  |  Lieferzeit: 2-3 Wochen
x

Das Gräberfeld von Lindholm Höje (Bild 2) ist der größte Grabplatz Dänemarks aus der Wikingerzeit. Es liegt im Norden Jütlands auf einer Anhöhe mit einem weitreichenden Panoramablick über den Limfjord und das nahe Aalborg.
Seit dem 4. Jahrhundert wurden dort etwa 700 Gräber angelegt, die meisten als beigabenarme Brandgruben mit Steinmarkierungen. Heute fallen vor allem die etwa 250 großen, über 10m langen Steinsetzungen in Form von Wikingerschiffen ins Auge, die durch glückliche Umstände bis heute bewahrt sind.
Die Toten waren wohl Bewohner eines nahegelegenen Dorfes, von dem auch Überreste ausgegraben und archäologisch untersucht wurden. Ein neues, sehenswertes Museum dokumentiert die Funde von Siedlung und Gräberfeld, zu denen auch die Fibel im Urnesstil (Bild 3) gehört. Sie wurde in einer Schuttschicht der Siedlung gefunden, die wohl noch vor dem Beginn des 12. Jahrhunderts verlassen wurde.

Der sogenannte Urnes-Stil ist der letzte der großen Wikingerstile und wird in die Mitte des 11. Jahrhunderts datiert. Seinen Namen trägt er nach der großen Stabkirche von Urnes in Norwegen (Bild 4), deren Portalschnitzereien von beeindruckender Schönheit sind (Bild 5). Der Stil ist eine Weiterentwicklung des Mammen- und Ringerike-Stils und besteht aus Tierdarstellungen von schmaler, graziler und schlangenhafter Art mit spitzem Kopf in halbplastischer Darstellung. Eine besondere Wirkung wird durch das Zusammenspiel mit graziös geschwungenen Linien  erzielt.
Etwas spekulativ, aber plausibel, ist die Annahme, daß es sich bei dem Leitmotiv, nämlich dem von Schlangen umwundenen Tier, um eine Darstellung des immerwährenden Kampfes zwischen Gut und Böse handelt.

Die Fibel wird in Handarbeit mit voll funktionsfähiger Nadelkonstruktion aus echter Bronze gefertigt, die Lieferung erfolgt mit Zertifikat. Größe ca. 40 x 45 mm.

Literatur:
T. Capelle, Die Wikinger, Kultur- und Kunstgeschichte, Darmstadt 1988, ISBN 3-534-80032-X
Ausstellungskatalog Wikinger, Waräger, Normannen. Die Skandinavier und Europa 800-1200 , Mainz 1992, ISBN 3-8053-1475-2
 


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
 
Bewertungen:

TEXT_OF_5_STARSAutor: Gabriele am 29.12.2015

Rezension:

Zierlich und ungewöhnlich. Dabei benutzerfreundlich. Die Nadel hält gut zusammen und die Federspannung ist ausgezeichnet. Diese Fibel ist ein wahres Schmuckstück.

TEXT_OF_5_STARSAutor:  am 30.11.2012

Rezension:

Ein sehr schönes Stück und ein echter Hingucker! Die Nadel ist konstruktionsbedingt relativ weit unten angebracht. Unbedingt auf einem festen Untergrund tragen (Mantelkragen, dicker Strickschal, etc.), damit die Fibel Halt hat und nicht vorneüber kippt!

Bewertung schreiben
Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:
 
replik