Kleines Lunula-Amulett, Silber

Art.Nr.:263402
Preis
19,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten  |  Lieferzeit: vor Weihnachten
x

Unter den vielen Formen von Beschlägen, Glücksbringern und Amuletten, die Archäologen aus römischer Zeit finden, sind halbmondförmige Ornamente besonders häufig vertreten. Ab dem 2. Jahrhundert n.Chr. begegnen sie uns in fast allen römischen Siedlungen, Gräberfeldern und Militärlagern.
Aber auch im freien Germanien fanden die Lunula-Glücksbringer eine weite Verbreitung, wie zahlreiche Fundstücke belegen.
Die Bedeutung dieses Stückes ist überliefert. Es handelt sich um einen sogenannten Lunula-Anhänger, ein „Möndchen“. Es war das Symbol der römischen Mondgöttin Luna, der besondere Kräfte zugesprochen wurden. Besonders Kinder und Frauen vertrauten auf die unheilabwehrenden Kräfte des Anhängers. In weitergehenden Interpretetionen wird das Nachtgestirn als ein Sinnbild femininer Stärke und Idendität gesehen. Es steht für Intuition, Kreativität und Sinnlichkeit.

Kopie eines Originals aus Süddeutschland, Größe 15x15 mm. Handgefertigt aus massivem Silber, mit Öse und Karabiner als Amulett-Anhänger (Charm) für Gliederketten verwendbar.

Bewertungen:
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Bewertungen. Schreiben Sie die erste Meinung zu diesem Artikel!
Bewertung schreiben
Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:
 
replik